Co-Engineering für einen Produzenten von Kaffeemaschinen

Praxisbeispiel

Unser international bekannter Kunde entwickelt laufend neue Produkte für das eigene Kaffeemaschinensortiment. Dabei muss er sich den immer anspruchsvolleren Sterilisations- und Reinigungsprozessen sowie den steigenden Temperaturanforderungen stellen. In diesem Fall kontaktierte der Kunde ERIKS wegen großer Leckageprobleme. Er benötigte einen zuverlässigen Lieferanten und gleichzeitig einen qualifizierten Partner im Bereich Co-Engineering und Werkstoffentwicklung.

ERIKS – Co-Engineering

Qualifizierter Partner im Bereich Co-Engineering und Werkstoffentwicklung

Kundenanforderungen

Die Applikation verlangte, dass die Dichtungen (O-Ringe) folgende Qualitätsmerkmale aufwiesen:

  • FDA-Konformität nach CFR 21.177.2600
  • eine breite chemische Beständigkeit gegen Laugen und saure Reiniger bei 60 bis 80 °C
  • eine hohe Resistenz gegen Wasserdampf bis 150 °C

 

Umsetzung durch ERIKS

Bevor der Kunde von ERIKS Muster erhalten konnte, führte unser Application Engineer mit ihm gemeinsam folgende Schritte durch:

  • Analyse der Schadensmuster, die der Kunde bereits im Anwendungsfall hatte
  • Überprüfung des Nutdesigns
  • Werkstoffanalyse unseres Compound-Portfolios hinsichtlich der Anwendungsparameter

 

Neuer XTR-Fluor-Werkstoff 900851

Die Analyse der Schadensmuster ergab eine schnelle Alterung durch Wasserdampf in Verbindung mit dem genutzten Reiniger. Auf Grund der anspruchsvollen Einsatzbedingungen entschied sich ERIKS, einen neuen XTR-Fluor-Werkstoff, einzusetzen. Der XTR-900851 ist ein neu entwickeltes Terpolymer, das speziell für den Einsatz im Bereich Wasserdampf und bei hoher chemischer Resistenz formuliert wurde.

Nach der Analyse und Beratung durch ERIKS orderte unser Kunde erste Muster für einen Langzeittest, um sich von der Qualität überzeugen zu können. Sieben Monate später erhielten wir die Nachricht, dass die Tests abgeschlossen seien und der Start der Nullserie in Kürze beginnen könne.

Breite internationale Aufstellung

Da der Kunde während des gesamten Validierungsprozesses technisch betreut wird, übernimmt ERIKS Maagtechnic in der Schweiz die Betreuung während des Bemusterungsprozesses bis hin zur Serie. Auf Grund der Internationalität von ERIKS und der unseres Produktportfolios sowie unseres Wissens aus dem Bereich Co-Engineering kann ERIKS Maagtechnic den Kunden mit den gleichen XTR-Compounds versorgen wie ERIKS Deutschland.

Lokale Präsenz, globale Reichweite. Das ist Ihr Mehrwert bei ERIKS!
 

Möchten Sie mehr Informationen über den Werkstoff XTR 900851?

Geben Sie nachfolgend Ihre Daten.

Kontakt

ERIKS Deutschland GmbH

Kreisheide 7
D-33790 Halle (Westf.)

Telefon: +49 (0) 5201 18648-00
Telefax: +49 (0) 5201 18648-211

Kontaktformular

Bei Fragen zu unseren Produkten und Leistungen nutzen Sie unser Kontaktformular.

ERIKS Standorte weltweit

Nutzen Sie unseren Standortfinder, um den nächstgelegenen ERIKS Standort mit dem benötigten Know-how zu finden.