ERIKS Blog – Welcher Schuh für welchen Arbeitsplatz?

Welcher Schuh eignet sich für welchen Arbeitsplatz?

Welche Sicherheitsstandards müssen eingehalten werden?

Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe gehören zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und verfügen über weitreichende Schutzmechanismen. Wichtig ist es, die umfassenden Sicherheitsstandards einzuhalten, welche in Normen festgelegt sind.

Der Einsatz von Sicherheitsschuhe findet in Berufsgruppen Anwendung, in denen die Arbeitnehmer sowohl Gefahren als auch Gefährdungen ausgesetzt sind. Grundvoraussetzung ist bei der überwiegenden Mehrheit aller Anwendungsfälle der Schutz gegen mechanische Einwirkung. Hierdurch werden Ursachen, wie beispielsweise herabfallende Gegenstände, Sturz und Auftreffen mit der Ferse, Schnitte durch Kettensägen oder flüssiges Metall beziehungsweise Schweissspritzer, eingeschlossen.

Hinzukommend können durch bestimmte Arbeitsbereiche spezielle Anforderungen entstehen. Bei Tätigkeiten an elektrischen Anlagen und Stromleitungen ist es notwendig, dass die Stiefel gegen elektrische Spannung isoliert sind. Die Voraussetzung bei Arbeiten an empfindlichen Kompontenten setzt jedoch genau das Gegenteil voraus – es muss eine elektrostatische Aufladung verhindert werden.

Fußschutz ist dennoch nicht nur im Rahmen des Personenschutzes ein relevantes Thema. Es gibt genauso Spezialschuhe, welche das Produkt oder die Räumlichkeiten vor Verunreinigung schützen – in Reinräumen unverzichtbar. Hierbei handelt es sich meist um dünne Überziehschuhe, welche direkt über die Sohle gezogen werden.

 

Schutzklassen

Schutzklasse SB: Sicherheitsschuh mit Zehenschutzkappe, die vor Einwirkungen mit 200 Joule schützt

Schutzklasse S1: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe, ohne Feuchtigkeitsschutz

Schutzklasse S1P: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe, durchtrittsicherer Sohle, ohne Feuchtigkeitsschutz

Schutzklasse S2: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe, mit Feuchtigkeitsschutz

Schutzklasse S3: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe und Durchtrittschutz, gegen Einwirkung von Feuchtigkeit sowie gegen Eintritt von scharfen oder spitzen Gegenständen geschützt

Schutzklasse S4: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe, wasserdicht ausgelegt sowie gegen Nässe und Schmutz geschützt

Schutzklasse S5: Sicherheitsschuh mit Stahl-, Alu- oder Kunststoffkappe und Durchtrittschutz, wasserdicht ausgelegt und für Bereiche geeignet, in denen erhöhte Einwirkung von Flüssigkeiten, Nässe und Schmutz gegeben ist. Zusätzlich gegen Eintritt von scharfen oder spitzen Gegenständen geschützt.

 

Zusätzliche Schutzfunktionen

Die Eigenschaften sind durch eine entsprechende Kennzeichnung jederzeit erkennbar. Ebenso müssen die Sohlen von Sicherheitsschuhen rutschhemmend ausgelegt sein und zudem eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllen:

SRA = rutschfest auf Keramikböden, auf denen Wasser und Reinigungsmittel eingesetzt werden

SRB = Sicherheitsschuh kann auf Stahlböden mit Glycerin verwendet werden

SRC = erfüllt sowohl die Anforderungen des SRA-Standards sowie des SRB-Standards

 

  • Elektrische Isolierung (EN 50321)
  • Knöchelschutz (AN)
  • Leitfähigkeit (C)
  • Kälteisolierung (CI)
  • Mittelfussschutz (M)
  • Wärmeisolierung (HI)
  • Schnittfestigkeit (CR)
  • Kraftstoffbeständigkeit (FO)
  • Wasserdichtheit (WR)

Gesundheitsvorsorge

ERIKS Blog – Rückenvitalsystem

Rücken-Vital-System

Eine perfekte Anpassung an Ihren Fuß ist extrem wichtig, denn Sie stehen und gehen den ganzen Tag in ihren Sicherheitsschuhen. Hinzukommend beginnt die Prävention von Rückenleiden mit dem richtigen Schuhwerk, weshalb die Modelle von STEITZ SECURA mit verschiedenen Technologien zur optimalen Anpassung ausgerüstet sind.

Mehrweiten-System

Eine Vielzahl von Erwachsenen leidet an Fußproblemen und den daraus resultierenden Beschwerden im Bewegungsapparat. Die Ursache sind oftmals nicht richtig passende Schuhe. Die wenigsten wissen, wie es sich anfühlt, wenn ein Schuh wirklich gut sitzt. Daher ist es wichtig, neben der richtigen Schuhgröße ist auch die Schuhweite für eine optimale Passform zu beachten. Gibt der Sicherheitsschuh keinen richtigen Halt, steigt das Stolper- und Sturzrisiko. Zudem verursachen zu enge Schuhe oftmals Vorfußprobleme, die einen instabilen Stand zur Folge haben können.

Durch das einzigartige STEITZ SECURA Mehrweitensystem können STEITZ SECURA Sicherheitsschuhe individuell auf den Träger angepasst werden und bieten so eine optimale Passform – sowohl in der Länge als auch in der Breite. 

Das Angebot umfasst die 4 Breiten S, NB*, XB und XXB pro Schuhlänge. 
* NB steht für die Standardbreite eines Schuhs ohne Mehrweitensystem

 


ERIKS Blog – Steitz Mehrweitensystem

VARIO® REBOUND-Technologie

Durch die einzigartige Rebound-Technologie erzielen Sie maximalen Komfort plus Stabilität durch eine optimale Dämpfung im Fersenbereich, bei effektiver Energierückgabe im Vorfuß. Durch das neu entwickelte Zwischensohlenmaterial mit Rebound-Effekt wird dem Träger ermöglicht einen sehr hohen Teil der Energie zurückzugewinnen und dadurch die Ermüdung der Muskulatur deutlich zu reduzieren. Ebenso ist die verschleißfreie Sohlentechnologie mit verringertem Gewicht durch niedrigere Materialdichte sowohl lösungsmittel- als auch silikonfrei und daher für Allergiker geeignet.

ERIKS Blog – Rebound Phase 1
ERIKS Blog – Rebound Phase 2
ERIKS Blog – Rebound Phase 3

Phase 1: Gewichtsangepasste Dämpfung im Fersenbereich durch das SECURA VARIO®-System.

Phase 2: Gleichmäßige Belastung der gesamten Lauffläche.

Phase 3: Abrollen über den Vorfuß, das Großzehgrundgelenk und die Großzehe. Dabei unterstützt das Rebound-Material im Mittel- und Vorfussbereich die Hebelkraft für den nächsten Schritt.

 

BOA® FIT SYSTEM

Oftmals ist bei Sicherheitsschuhen ist eine Schnürung hinderlich. Zusätzlich können Schnürsenkel ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial besitzen.
Vor diesem Hintergrund wurde das BOA® Fit System entwickelt, welches mit einem Dreh zum perfekten Sitz verhilft.
 

ERIKS Blog – Steitz BOA FIT System



Multizonendämpfung VARIO MULTIFLEX®

Bei der Multiflex-Technologie handelt es sich um eine Kombination aus belastungsangepasster Fersendämpfung und effektiver Vorfußdämpfung. Mit Hilfe der individuell abgestimmte Dämpfung ist es möglich die Vorspannung der Muskulatur optimal zu steuern und Belastungsspitzen – insbesondere Überbelastungen – zu vermeiden.

Kommen Sie dem Barfusßlaufen näher!

 



ERIKS Blog – Steitz Vario Multiflex


ERIKS Blog – Multiflex-Technologie

SECURA VARIO® Fersendämpfung

Die individuell auf das Gewicht und die Belastung des Trägers angepassten und auswechselbaren Fersendämpfung sorgt dafür, dass sich die Druckbelastung im Schuh auf ein natürliches Maß reduziert. Die Füße ermüden langsamer und der Bewegungsapparat wird spürbar entlastet. 

Dadurch, dass die 5 Gewichtsmodule einfach vom Träger auszutauschen sind lassen sich diese immer dem Gewicht anpassen. Zudem ist ein Wirkungsverlust, auf Grund der Fertigung in ihrer Geometrie, nahezu ausgeschlossen.

 
ERIKS Blog – Vario Fersendämpfung

ERIKS Blog – Vario Fersendämpfung Gewicht
ERIKS Blog – Vario Fersendämpfung Auswahl

Informationen anfordern

Wünschen Sie weitere Informationen zu den STEITZ SECURA Produkten? 
Geben Sie nachfolgend Ihre Daten ein und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

* Pflichtfeld

Kontakt

ERIKS Deutschland GmbH

Kreisheide 7
D-33790 Halle (Westf.)

Telefon: +49 (0) 5201 18 648-00
Telefax: +49 (0) 5201 18 648-210

Kontaktformular

Bei Fragen zu unseren Produkten und Leistungen nutzen Sie unser Kontaktformular.

ERIKS Standorte weltweit

Nutzen Sie unseren Standortfinder, um den nächstgelegenen ERIKS Standort mit dem benötigten Know-how zu finden.