In diesem Artikel

ATEX Motoren und Schläuche in explosionsgefährdeten Bereichen

In Umgebungen, in denen die Gefahr von Explosionen durch brennbare Gase, Dämpfe oder Stäube besteht, ist der Einsatz von Spezialgeräten unerlässlich, um die Sicherheit und die Einhaltung internationaler Normen zu gewährleisten. Zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen in diesen Umgebungen gehören ATEX-zertifizierte Motoren und Schläuche.

ATEX ist die Abkürzung für "ATmosphères EXplosibles", und umfasst eine Reihe von Vorschriften der Europäischen Union, zur Gewährleistung der Sicherheit von Produkten, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Produkte, die das ATEX-Zertifikat tragen, wurden strengen Tests unterzogen, um zu bestätigen, dass sie keine explosiven Materialien entzünden können. 

ATEX 114 und ATEX 153

Die ATEX-Vorschriften gelten für Gas-, Dampf- und Staubexplosionen.

Die Richtlinie ATEX 114 (2014/34 EU) legt die Anforderungen an Geräte und Schutzsysteme für explosionsgefährdete Bereiche fest. Diese Richtlinie konzentriert sich ausschließlich auf die Aspekte der Konstruktion und Produktion und richtet sich speziell an die Hersteller.

Andererseits befasst sich die ATEX 153 (1999/92/EG) mit der sicheren Verwendung von Geräten und Schutzsystemen in explosionsgefährdeten Bereichen. Sie legt Mindestsicherheitsstandards sowohl für den Arbeitsplatz als auch für die Geräte fest, um die Sicherheit der Mitarbeitenden in solchen Gefahrenbereichen zu gewährleisten.

ATEX-Motoren: Explosionsschutz

ATEX-Motoren sind so konstruiert, dass sie entweder jegliche Explosion oder Funken innerhalb des Geräts eindämmen. Dadurch verhindern sie, dass die sich außerhalb des Motors befindlichen Stoffe/ Gase entzünden, oder, dass sich entzündliche oder brennbare Stoffe/ Gase durch Überhitzung oder ähnlichem, entzünden können. Sie haben robuste Gehäuse und sind oft derartig abgedichtet, dass das Eindringen von explosiven Gasen oder Staub komplett verhindert wird.

ATEX-Motoren werden nach der Art der Umgebung klassifiziert, für die sie geeignet sind - ob es sich um Gas oder Staub handelt, und wie wahrscheinlich das Vorhandenseins von explosiven Materialien ist.

Zu den üblichen Anwendungen gehören chemische Anlagen, Getreideverarbeitungsanlagen, Ölraffinerien und andere Umgebungen, in denen explosive Atmosphären vorhanden sein können. 

ATEX-Schläuche: Sichere Leitungen in explosionsgefährdeten Umgebungen

Schläuche in explosionsgefährdeten Umgebungen können brennbare Flüssigkeiten oder Gase transportieren, oder sie können externen explosiven Atmosphären ausgesetzt sein. ATEX-zertifizierte Schläuche sind so konstruiert, dass sie nicht entzündet werden können, damit sie nicht selbst zu einer Zündquelle werden.

Diese Schläuche werden aus Materialien hergestellt, die gegen die Chemikalien, die sie transportieren könnten, beständig sind und antistatische Eigenschaften haben, um den Aufbau statischer Elektrizität zu verhindern, die eine potenzielle Zündquelle darstellt.

Sie werden bei der Beförderung von Kraftstoffen, Chemikalien und anderen Prozessen eingesetzt, bei denen brennbare Stoffe transportiert werden. 

Wichtige Überlegungen bei der Auswahl von ATEX-Geräten

  • Zoneneinteilung: Machen Sie sich mit der spezifischen Klassifizierung des Bereichs vertraut (z. B. Zone 0, 1, 2 für Gase und Zone 20, 21, 22 für Staub). Die Ausrüstung sollte für die Zone, in der sie betrieben wird, entsprechend ausgelegt sein.
  • Materialverträglichkeit: Vergewissern Sie sich, dass die Materialien der Geräte mit den Stoffen, denen sie ausgesetzt sind, kompatibel sind. Dazu gehören chemische Beständigkeit und Temperaturbeständigkeit.
  • Wartung und Inspektion: Regelmäßige Kontrollen und Wartungen sind unerlässlich, um sicherzustellen, dass ATEX-zertifizierte Geräte in einem sicheren Betriebszustand bleiben. Verschleiß oder Beschädigungen können die Sicherheitsmerkmale beeinträchtigen. 

 

ATEX-Produkte für einen sicheren Arbeitsplatz

ERIKS verfügt über ein Sortiment, das speziell für gas- und explosionsgefährdete Umgebungen geeignet ist.

  • ATEX-Bereich
  • Ventile
  • Dichtungen
  • Stellantriebe und Stellungsanzeiger für Armaturen
  • Messgeräte für die Prozesskontrolle
  • Kunststoffe
  • Kunststoffschläuche
  • Abriebfeste Gummischläuche
  • Funkenfreie Werkzeuge 

Vergewissern Sie sich stets, dass die ausgewählte Ausrüstung den Anforderungen der spezifischen Umgebung entspricht, in der sie eingesetzt wird. Überprüfen und warten Sie diese Geräte regelmäßig, um die Einhaltung der Vorschriften und die Sicherheit zu gewährleisten. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Um die wichtigsten Branchenews und Updates zu erhalten.

Kontakt

ERIKS Deutschland GmbH

Kreisheide 7
D-33790 Halle (Westf.)

Telefon: +49 (0) 5201 18648-00
Telefax: +49 (0) 5201 18648-211

Kontaktformular

Bei Fragen zu unseren Produkten und Leistungen nutzen Sie unser Kontaktformular.

ERIKS Standorte weltweit

Nutzen Sie unseren Standortfinder, um den nächstgelegenen ERIKS Standort mit dem benötigten Know-how zu finden.

ERIKS | One ERIKS | Pia Erdsiek DE